VORTRAG am Montag, dem 13. Februar 2023, 19:30 Uhr

Delmenhorst, den 10.1.2023

Liebe Mitglieder der Delmenhorster Universitäts-Gesellschaft, Freunde und Interessierte.


Im Namen des Vorstands der Delmenhorster Universitäts-Gesellschaft lade ich Sie hiermit zu einem
Vortrag am Montag, dem 13.Februar 2023, 19:30 Uhr, in die Räume des Hanse-Wissenschaftskolleg, Lehmkuhlenbusch 4, 27753 Delmenhorst, ein.
Es referiert Prof. Dr. Klaus Boehnke, Bremen
zum Thema: „Stärkt Heimatverbundenheit den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Stadt und Land?
Zur Bedeutung von Integration, Corona und Vertrauen in die Demokratie

In unserer Gesellschaft und in unserem Umfeld haben wir in den letzten 2 Jahren Veränderungen erlebt, die wir zuvor nicht gekannt oder auch nur erahnt hätten. Was bewirken diese herausfordernden Änderungen bei jedem einzelnen von uns? Wird sich unser Zusammenleben neu entwickeln? Drei bedeutende Aspekte aus diesem umfangreichen Themenkomplex haben wir herausgegriffen und die entsprechenden Experten werden ihre Einschätzungen erörtern.


Als ersten bieten wir Ihnen den oben genannten Vortrag an.
Der Beitrag von Klaus Boehnke, Professor für Sozialwissenschaftliche Methodenlehre an der Constructor University in Bremen (vormals Jacobs University Bremen) beschäftigt sich mit der Frage, ob Heimatverbundenheit ein Baustein für einen stabilen gesellschaftlichen Zusammenhalt ist oder ob diese Form des Regionalbezugs eher zur Spaltung zwischen Einheimischen und ‚Fremden‘ führt. Auf Basis dreier repräsentativer Studien in BadenWürttemberg versucht der Vortrag eine Antwort auf diese Frage mit einem besonderen Blick auf Unterschiede zwischen Stadt und Land sowie auf die Auswirkungen der Corona Pandemie und die Bedeutung von Zuwanderung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu geben.

Im März wird Dr. Marcel Nicolaus als Mitglied der MOSAIC -Expedition berichten und seine Beobachtungen aus der Arktis darstellen, die er im Zusammenhang mit dem Klimawandel
gemacht hat.

Der dritte Vortrag findet im April statt.
Die Pandemie hatte zu bedeutenden Einschnitten in unserem täglichen Leben geführt. Das
Coronavirus breitet sich zurzeit bei uns auf einem stabilen und handhabbarem Niveau aus.
Aber wie sieht die weltweite Bedrohungslage durch andere Erreger aus? Müssen wir uns demnächst auf neue, andersartige Pandemien einstellen? Professor Dr. Jonas Schmidt Chanasit (Bernhard-Nocht -Institut für Tropenmedizin Hamburg/Universität Hamburg) wird seine Einschätzung zur Gefahrenlage vortragen.
Selbstverständlich werden wir Sie über alle Veranstaltungen rechtzeitig informieren.

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme und hoffe, dass die jüngere Generation, die ja besonders
von diesen Veränderungen betroffen ist, die Chance zu einer umfangreichen und fundierten
Information wahrnimmt.


Für die Teilnahme haben wir zurzeit folgende Informationen vom HWK:
„Aktuell begrüßen wir bis zu 24 Personen im Haus. Wir wünschen uns einen tagesaktuellen Test, überprüfen dies aber genauso wenig wie den Impfstatus. Am Platz muss keine Maske getragen werden. Bei Teilnahme im Haus ist eine Anmeldung auf https://www.hanseias.de/anmeldung erforderlich. Bei Teilnahme zu Hause auf HWK digital ist keine Anmeldung notwendig.“
Die Veranstaltung ist wieder kostenlos für Sie, Ihre Freunde und Bekannte.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Bleiben Sie gesund!
Herzliche Grüße
Ihr
Dr. Hans-Christian Schröder
(1. Vorsitzender)

Einladung Boehnke-13.02.2023.pdf

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen